Logo Pfarre Flachau
Pfarrkirche Flachau - Aufnahme im Sommer

Röm.-Kath. Pfarrkirche Flachau

Die 7 heiligen Sakramente


  • Sakrament der Taufe
  • Sakrament der Erstkommunion
  • Sakrament der Firmung
  • Sakrament der Ehe
  • Sakrament der Buße
  • Sakrament der Krankensalbung
  • Sakrament der Priesterweihe

Taufe

Wir freuen uns mit Ihnen über die Geburt Ihres Kindes und wünschen Ihnen alles Gute und Gottes reichen Segen.
Damit Ihr Kind das Sakrament der Heiligen Taufe empfangen kann, vereinbaren Sie bitte einen Termin im Pfarrhof.

In unserer Pfarre ist derzeit jeweils jeden ersten Samstag im Monat um 11.00 Uhr die Feier der Heiligen Taufe möglich. Wenn Sie ihr Kind zu einem dieser Termine Taufen lassen wollen, melden Sie sich bitte etwa vier Wochen vorher im Pfarrbüro.

Termine:

  • 15. Jänner 2022
  • 05. Februar 2022
  • 05. März 2022
  • 02. April 2022
  • 07. Mai 2022
  • 04. Juni 2022
  • 02. Juli 2022
  • 06. August 2022
  • 03. September 2022
  • 01. Oktober 2022
  • 05. November 2022
  • 03. Dezember 2022
"Kinder sind Geschenke Gottes, Gesten seiner Liebe, Zeichen seiner Freude am Leben.
Jedes Kind, jeder Mensch ist von Gott gewollt, von ihm geliebt, getragen, ersehnt! "

Mutter Teresa

Erstkommunion

Wichtige Termine bis zur Erstkommunion:

  • 1. Elternabend:
  • Beginn der thematischen Vorbereitung ( Tischmutter-Runden)
  • Vorstell-Gottesdienst mit Tauferneuerung:
  • 2. Elternabend:
  • Versöhnungsfest (Erstbeichte): Kirche/Pfarrhof
  • Erstkommunion-Probe: Pfarrkirche Flachau

Was ist noch wichtig?

Ihr Kind erhält für die Feier der Erstkommunion von der Pfarre als Leihgabe eine Albe. Bitte die 10 Alben nach der Erntedankprozession gesammelt zur Reinigung und anschließend wieder an die Pfarre zurückgeben.

Wir bitten um € 19,00 Materialkostenzuschuss für Behelf, Kerzen und Blattwachs

Während der Vorbereitungszeit (und darüber hinaus) sind alle Kinder, Eltern und Paten herzlich zur Mitfeier der Gottesdienste eingeladen – an den Kartagen gibt es besonders auf Kinder abgestimmte Feiern jeweils am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag, 15 Uhr in der Pfarrkirche Flachau. 

Hinweis: Eltern werden gebeten, Freitag oder Samstag vor der Erstkommunion die Pfarrkirche Flachau zu reinigen und für die Erstkommunion zu schmücken.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an PA Christiane Bogensberger: Telefon +43 (0)0676 8746 6955

Erstkommunion 2019-2021

``Weiße Kleidchen,Blumenkränze im Haar,hübsche Mädchen-kleine Prinzessinen,herausgeputzte Burschen mit Lederhose und....´´
Oder: Die Begegnung mit Jesus- wir sind von Jesus eingeladen,wir gehören zur Gemeinschaft der Christen. Gedanken, die eine Mutter vor der Erstkommuniondurch denn Kopf gehen. Wir sind unterwegs zum großen Ziel. Wir suchen gemeinsam die Begegnung mit Jesus. Als Gruppe machen wir uns auf den Weg. Einer Wegstrecke, an die wir und gerne erinnern. Schritt für Schritt wurden unsere Kinder auf den großen Tag vorbereitet. Im Religionsunterricht, in der Erstkommunionstreffen am Nachmittag und im Gottesdienst am Sonntag.

Andächtig,erwartungsvoll und neugierig empfingen sie dann dea heilige Brot-mit einer herzlichen Geste und Hingabe für jedes EINZELNE Kind. Sie nahmen nun Teil am Festmahl des Herrn.
Diesen Tag hat Gott für uns gemacht.
Lasst uns froh sein und die Freude hinaustragen in die Welt!

Die großartige musikalische Umrahmung der Erstkommunion beim Festgottesdienst brachte alle Gefühle und Stimmungen zum Ausdruck - Freude, Gefühle, Spannung, Neugier, Gedanken, innere Kraft.

Die Erstkommunion führte und näher zu Gott, und so machen wir den Glauben zum Lebensbegleiter.

                            Das Leben eines jeden  Menschen ist ein Märchen,
                                         von Gottes Hand geschrieben.

Firmung - Nächter Termin: 06.06.2022

Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können sich Mitte November in der Pfarre zur Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung anmelden.

Was ist wichtig?

  • Verpflichtende Teilnahme an den Vorbereitungstreffen (nur einmal Fehlen ist erlaubt)
  • Firmpass: Mitfeiern der Sonn- und Feiertagsgottesdienste
  • Bitte bei jedem Treffen Schreibzeug mitbringen. Die FirmkandidatInnen erhalten beim 1. Treffen einen Firmbehelf.
  • Gemeinsames soziales Projekt Bei jedem Treffen bekommen die FirmkandidatInnen eine Hausübung, die sie entweder zu zweit, zu dritt oder mit der gesamten Kleingruppe bis zum nächsten Treffen ausarbeiten und da ihre Arbeiten auch präsentieren sollen.
Wichtige Termine zur Firmung:

  • Informationsveranstaltung für Firmlinge, Eltern und interessierte Paten
  • Vorstellungsgottesdient der Firmlinge
  • Firmprobe
  • Beichtmöglichkeit für Eltern und Paten

Heil'ger Geist, komm wirke unter uns,

mit Freiheit und mit Macht, mit Liebe und mit Kraft.

Eheschließung

Liebes Brautpaar!

Sie möchten einander das Sakrament der Ehe spenden- Gemeinsam vor Gott das JA-Wort zusagen.
Wir freuen uns darüber und teilen Ihnen mit, dass es dafür folgende Schritte gibt:

Wie bald muss ich mich mit der Pfarre vor der Trauung in Verbindung setzen?

Es wird  empfohlen mindestens 6 Monate vor der Eheschließung Kontakt aufzunehmen.

Wo kann ich mich für ein katholische Trauung anmelden?

Erstzuständig ist das Wohnsitzpfarramt der Braut oder Bräutigams. Üblicherweise wird Anmeldung im Pfarramt der Trauungpfarre gemacht.

Welche Dokumente sind notwendig:

  • Heiratsurkunde Standesamtlichen Ehe wenn bereits bestehend,ansonsten ist diese bei der Trauung mitzubringen.
  • ggf. Auszug aus dem Geburtenbuch (wird auch für Standesamt benötigt)
  • Taufschein (nicht älter als 6 Monate)
  • Terminvereinbarung mit dem zuständigen Seelsorger bzw. der zuständigen Seelsorgerin über die Aufnahme des Trauungsprotokolls
  • Besuch eines kirchlichen Eheseminars – Termine entnehmen Sie dem entsprechenden Anmeldefolder, den Sie im Pfarramt erhalten
  • Überlegungen über – nicht nur - musikalische Gestaltung – Chor, Musikgruppe, Orgel, Texte, Fürbitten, wer liest die Lesung? etc.
  • Gespräch mit dem Priester/Diakon, der bei der Spendung des Sakramentes der Ehe assistiert und dem Gottesdienst vorsteht (Brautmesse oder Wortgottesdienst)
Kirchenschmuck – bitte im Pfarrbüro absprechen

Sie sind bereits Vater/ Mutter eines Kindes oder mehrerer Kinder?

  • Geburtsurkunde und Taufschein des Kindes/der Kinder

Sind Sie bereits Standesamtlich verheiratet gewesen

  • Staatliche Heiratsurkunde der Vorehe
  • Scheidungsurteil der Vorehe (falls geschieden)
  • Sterbeurkunde des Partners/der Partnerin der Vorehe

Sind Sie bereits kirchlich verheiratet gewesen

  • Trauungschein der Vorehe
  • Sterbeurkunde des Partners/der Partnerin aus der Vorehe
  • Annullierungsurteil beide Instanzen ( Wenn die Vorehe annulliert worden ist)

Kann ich einen Partner/ eine Partnerin heiraten, die einer anderen Konfession angehört, der nicht getauft ist oder aus der Kirche ausgetreten ist?

Ja! Grundsätzlich ist das unter bestimmen Bedingungen möglich, wir bitten Sie in diesen Fall jedoch um rechtzeitige Kontaktaufnahme.



Für Die Aufnahmen der Daten werden die Termine für das Trauungsgespräch mit den Priester und die Trauung vereinbart. Das Trauungsgespräch mit den Priester findet 2 bis 3 Monate vor der Trauung statt.Beim Trauungsgespräch werden mit den Priester auch der genaue Ablauf und die liturgische der Gestaltung der Trauungfeier erörtert.

  • Eheseminar
 Samstag am 12. November 2022, im Pfarrhof Flachau
Anmeldung unter: www.ehe-familie.at






Trauzeugen:
Jeder Partner braucht einen Trauzeugen. Diese müssen nach erfolgter Trauung in der dafür vorgesehenen Rubrik des Trauungsprotokolls unterschreiben.
Kosten:
Die vorgeschriebene Stolgebühr für eine kirchliche Trauung erbitten wir nach der Trauung in der Sakristei.
Ministranten:
Gerne stellen wir mindestens zwei Ministrant/innen für Ihr Fest und erbitten für diese eine kleine Abgeltung.
Eheringe, Hochzeitskerze:
Bitte vorher in der Sakristei abgeben.
Fotograf
Bitte vor dem Trauungsgottesdienst rechtzeitig mit dem Priester/Diakon absprechen.
Eheseminar in unserer Pfarre:
Nächster Termin :

Bitte denken Sie daran:

Auf Wunsch der Kirche bitten wir, auf werfen von Reis und Blumen zu verzichten.
Es ist mit viel Aufwand und Arbeit verbunden, wenn in der Kirche und auf dem Vorplatz Blumen gestreut werden.

Die Beschreibung des nächsten Bildes ist:

Der Kopfbereich

Titel des vorigen Bildes

Titel des nächsten Bildes

Sie befinden sich in diesem Dokument

Sie befinden sich auf einer Unterseite dieses Links

Zum Öffnen weiterer Menüpunkte hier klicken